Rundtour Taunus

Rundtour Taunus Fazit

20200527 192527 resizedDie gesamte Tour auf Alltrails

Die Höhenmeterangabe bei Alltrails stimmt nicht mit den tatsächlichen Daten überein. Sie weichen extrem ab!!!!

Kilometer: 934, Höhenmeter: 6931

Streckenführung: Häufig führte die Strecke über Landstraßen, die glücklicherweise an Sonn- und Feiertagen nicht viel mit befahren wurden. Gerade in Norddeutschland ging der Weg auch auf kleinen, asphaltierten Wirtschaftswegen. Im Münsterland waren die Fahrradwege entlang der Straßen meist in einem hervorragendem Zustand, und durch das Ruhrgebiet führt der RS1-Radweg, der einer Art Autobahn für Fahrräder gleich kommt. Allerdings endete diese Trasse nach 16 Kilometern. Ab da ging es auf schlechtem Untergrund auf Straßen, Fahrradwegen oder Fußwegen durch den "Pott". Die getrackten Routen waren allerdings immer rennradtauglich!

Wetter: Es war warm und sonnig; Sonnenschutzmittel war unbedingt von Nöten. Der Wind drehte langsam von Nord über Ost bis auf Süd-West, was zur Folge hatte, dass ich den größten Teil meiner Reise mit Rückenwind fahren konnte. Das nenne ich mal Glück. Lediglich der Tag durch den Ruhrpott war verregnet, und es begleitete mich Sprühregen, was die Gegend noch uninteressanter machte.

Unterkunft: Die ersten Hotels hatten nach dem Corona-Lockdown geöffnet, nur wenige Gäste hatten in die Unterkünfte eingecheckt, und die Restaurants waren ebenfalls nur mäßig frequentiert. Der Service und die Qualität der Unterkünfte bzw. Lokalitäten war überall gut und entsprachen absolut meinen Anforderungen: saubere, ruhige Zimmer, gute sanitäre Einrichtungen, gute Hausmannskost, freundliches Personal.

Nach dem Corona Lockdown und der Untätigkeit, hervorgerufen durch meine gebrochenen Rippen, war diese Radtour ein echter Genuss. auf der ersten Etappe nach Bielefeld begelitete mich Radsportkumpel Lutti, was dem Ganzen eine sportliche Note verlieh. Durch das superschöne Wetter und den Besuch bei netten Freunden im Taunus, Bonn, Mühlheim und Ostbevern, wurde meine Reisefreude noch getoppt. Ein toller Urlaub, bei dem ich die trostlosen letzten Wochen hinter mich lassen konnte!

Ostbevern - Diepholz

20200606 102700 001 resizedDie Strecke: Ostbevern - Lengerich - Westerkappeln - Bramsche - Diepholz

Tageskilometer 94, Höhenmeter 535

Die Strecke auf Alltrails

Die letzte Etappe führte mich nicht bis nach Bremen. Stattdessen hatte ich den Bahnhof in Diepholz als meinen Endpunkt gewählt, denn die Vorhersage hatte kühles, wechselhaftes Wetter angekündigt, und die urpsrünglich geplanten 150km erschienen mir zu lang.

Bei frischen +10 Grad Cel. und zunehmenden SSW-Wind starteten Frank und ich gen Norden, fuhren durch den Teutoburger Wald und machten in Westerkappeln eine Pause. Während mein Radkumpane wieder zurück nach Ostbevern fuhr, sauste ich durch die grüne Landschaft um den Dümmer mit Rückenwind meinem Zielpunkt entgegen. Während der Zeit hatte es fast nicht geregnet. Schon mittags konnte ich den Zug nach Bremen besteigen; eine wunderschöne Radtour war vorüber!

Mühlheim (Ruhr) - Ostbevern

20200604 163638 resizedDie Strecke: Mülheim (Ruhr) - Essen - Gelsenkirchen - Recklinghausen - Datteln - Ascheberg - Telgte - Ostbevern

Kilometer: 126, Höhenmeter: 420

Die Strecke auf Alltrails

Morgens war es unangenehm frisch und die Wolken hingen tief, als mich Tilman am Start auf den neuen Radschnellwegs 1 verabschiedete, der sich von Mülheim (Ruhr) bis nach Essen zog. Von dort wählte ich eine Strecke, die mich mitten durch das laute, trostlose Ruhrgebiet führen sollte. Jetzt fing es bezeichnenderweise an zu regnen. Auf Fußwegen, schlechten Radwegen bzw. auf oft holprigen Straßen hechelte ich durch den Pott und war ihn nach einiger zeit hinter mir lassen zu können.

Erst hinter Datteln wurde die Lage entspannter: endlich konnte man die grüne Landschaft des Münsterlandes mit den gut ausgebauten Fahrradwegen und dem insgesamt geringen Verkehrsaufkommen genießen. Am Wgesrand lag das Wasserschloß "Nordkirchen" und andere mittelalterliche Bauten.

Leider musste ich die letzten 30 Kilometer durch zunehmenden Landregen radeln, doch schließlich wartete bei Frank und Sophie in Ostbevern eine herrlich heiße Dusche, köstliches Grillgut mit Salat und selbst gemachten Brot. Lecker!

Der nächste Tag war radelfrei, denn die Wettervorhersage hatte starken Regen ab mittags vorhergesagt. So gab es eine Sightseeingtour durch das wundschön grüne Münsterland im Auto und eine Besichtigung der Altstadt von Münster. Empfehlenswert war das Bruchetta im "Barcelona"! Zum Ausklang war erneut lecker Grillen angesagt.

 

Bonn - Mühlheim

20200602 110546 resizedKilometer: 127, Höhenmeter: 480

Die Strecke auf Alltrails

Die Wettervorhersage hatte trockenes, sonniges und heißes Wetter vorhergesagt.

Zu Beginn  machte ich einen  Reparaturstopp  bei der Radstation  in Bonn, wo mir die freundlichen Mitarbeiter  eine gebrochene Speiche ersetzten und das Rad zentrierten.

Meine Strecke führte mich von Bonn über Wesseling weiter nach Köln, Dormagen und Düsseldorf. Schließlich erreichte ich meine Tagesetappe Mülheim an der Ruhr, wo ich im Hotel Waldschlösschen abstieg. Dort traf ich mich mit Tilman, tranken ein lecker Pils, und auf der Speisekarte standen yugoslawische Gerichte.

Rundtour - Mülheim - Essen-Kettwig - Rhein

20200603 135213 resizedKilometer 63, Höhenmeter 368

Die Strecke auf Alltrails

Das Wetter war schön, und so beschlossen Tilman und ich, eine Runde zu drehen.

Es ging Richtung Essen-Kettwig, und dann weiter zum Rhein. Unterwegs tranken wir natürlich einen schönen Kaffee, und als wir in Kaiserswerth waren, machten wir eine ausführliche Mittagspause bei deftiger Hausmannskost. Schließlich gelangten wir an den Rhein, und bei angenehmen, sonnigen Temperaturen fuhren wir nachmittags wieder zum Hotel Waldschlösschen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.