Schottland

Edinburgh

DSCN0705Der Regen hatte ein wenig nachgelassen, als wir unser Ziel erreichten. Die hügelige Stadt am Firth of Forth hat ein pitoreskes Zentrum, das aus großen, alten Sandsteinhäusern besteht.
Am nächsten Tag bestiegen wir den Hop on–hop off Bus und konnten uns einen guten Überblick über die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt machen. Wir schauten uns das Schloss und die Royal Mile mit ihren vielen Andenkenläden an. Folgende Attraktionen fanden wir noch sehenswert: The Royal Yacht Britannia in Leith, the National Museum of Scotland, St. Giles Church, Grassmarket und Holyrood Palace. Michael hat noch den Vulkanhügel „King Arthur‘s Seat“ erklommen.

Dalwhinnie Destillerie

DSCN0681

Auf unserem Weg lag noch eine Destillerie, der wir einen kurzen Besuch abstatteten.

Auf nach Edinburgh

DSCN0645

Unsere Fahrt führte uns bei anfangs noch sonnigem Wetter zu folgenden Orten: Urquhart Castle, Fort Augustus, Loch Ness, Laggan Dam 

Culloden …

P1070671... ist das Synonym für das Ende der schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen.
An dem morastigen Ort standen sich im April 1746 schottische Truppen, die größtenteils aus Clanmitgliedern bestanden, den englischen Regierungstruppen unter dem Herzog von Cumberland gegenüber. In weniger als einer Stunde wurden die schottischen Freiheitskämpfer dahin gemetzelt, und in der folgenden Zeit marodierten, brandschatzten und mordeten die Engländer in den schottischen Gebieten. Als Folge wurden viele Clanmitglieder getötet, das Tragen von Kilts verboten und ein großer Teil der schottischen Identität war vernichtet.
Unsere kleine Reisegruppe inspizierte das nord-östlich von Inverness gelegene Schlachtfeld, und auf dem Rückweg bestaunten wir das Nairne-Eisenbahnviadukt. 

Das Wasser des Lebens - Uisge Beatha

DSCN0615

Auf ging es zur Glenmorangie Destillerie in die Nähe von Tain, eine Autostunde von Inverness.

Direkt am reizvollen Dornoch Firth gelegen befindet sich das 1843 gegründete Unternehmen. Während einer einstündigen Führung lernten wir die Produktionsprozesse kennen und bestaunten die sehr großen Brennblasen, die ein Teil des typischen Geschmacks erzeugen. Das anschließende Tasting beschränkte sich auf den einfachen 10-jährigen Whisky. Allerdings erstanden wir noch einige Schätzchen, die bei unseren Tastings in Zukunft ganz oben auf der Hitliste stehen werden ...

Den Abend liessen wir im Mustard Seed ausklingen, das nur einige Gehminuten von unserer Unterkunft direkt am River Ness gelegen ist. Dort konnten wir interessante Gerichte und Getränke kennenlernen.

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok