2018

Tour 3: Seget Donji - Trogir - Lećevica - Kastel Stari

DSCN0267

Toll!

Tour 3: Seget Donji - Trogir - Lećevica - Kastel Stari auf gpsies

Die letzte Tour führte mich in die Berge und endlich wurde das Radfahren zum richtigen Genuss: Durch den wuseligen Verkehr ging es hinter Trogir in nördliche Richtung. Die Bebauung wurde lichter, doch der Plastikmüll am Straßenrand machte keinen guten Eindruck. Doch je weiter es bergauf ging, desto mehr interessanter wurde das Radfahren: auf den gut gut geteerten Straßen genoss ich die Ausblicke in die weite Berglandschaft, und hatte zunehmend die Straße für mich allein. Bei herrlichem Wetter ging es immer weiter bergauf, unter der Autobahn Nr. 1 hindurch, und nach einer langen Ebene ging es wiederum hinauf. In dem kleinen Nest Lećevica war Pause. Anschließend, kurz vorm Tagesziel, galt es noch einmal einen Berg zu erklimmen, und mir bot sich eine riesige Aussicht auf Split, die Inseln und die vielen ineinander übergehenden Küstenorte. Ich flog ins Tal, konnte dabei die sich im Landeanflug befindlichen Flugzeuge beobachten, und bald darauf war Kastel Stari erreicht, wo ich mein Cube beim Fahrradverleih abgab. Von dort ging es per Bus zurück ins quirlige Trogir.

Der Tag endete mit einer schönen Bootstour im Sonnenuntergang von Trogir zur Anlegestelle direkt beim Hotel.

Tour 2: Seget Donji - Split - Seget Donji

DSCN0239

Tour 2: Die von Umwegen und Schotterstraßen bereinigte Strecke Seget Donji - Split - Seget Donji auf gpsies

Murcks!
Heute ging es nach Split, zuerst auf der lebhaften Hauptstraße durch Trogir und vorbei am Flughafen. Über eine kleine Stichstraße gelangte ich ans Meer und fuhr die meiste Zeit an der malerischen Küste entlang, durch kleine Dörfer, passierte schöne Kichen und schmale Häfen.
Dann kam Split in Reichweite und es ging wieder auf die Hauptstraße, die sich zur Schnellstraße entpuppte. An grauen Fabriken und grauen Vororten vorbei gelangte ich letztlich an den Rand der historischen Altstadt, die jedoch vollgepackt mit Menschenmassen war, so dass ich mir eine Erkundung ersparte.
Ich hatte mir einen Track aufs Navi geladen, der wahrscheinlich von einem Spaßvogel angelegt war. Er führte mich geradewegs auf einen autobahnähnlichen Highway, den ich schnellstens verlies, und einen eigenen Weg suchte. Das erwies sich als Abenteuer. Entweder wurde aus Asphalt ein Schotterweg, oder die Straße endete unvermittelt an Zäunen oder Betonmauern.
Irgendwann gelangte ich doch noch auf eine rennradtuagliche Straße, auf der ich Bekanntschaft mit einem idiotischen Autofahrer machte, der mich mit 10cm Abstand überholte. Das Donnern meiner flachen Hand auf seinem Autodach hat ihn doch stutzig gemacht. Nein, nicht meine Gesundheit war ihm wichtig. Sondern er schaute nach, ob sein Auto beschädigt worden war. Als ich mit der Polizei drohte hörte er auf mich zu beschimpfen …
Letztendlich radelte wieder an der malerischen Küste zurück nach Seget Donji. Watt für eine Tour!!!

Tour 1: Kastel Stari - Insel Čiovo - Seget Donji

DSCN0226

Tour 1: die Strecke Kastel Stari - Insel Čiovo - Seget Donji auf gpsies

Mittags fuhr ich mit dem Bus nach Kastel Stari. Dort wartete bei CYCLE CROATIA mein Cube Rennrad auf mich.

Die erste Tour führte mich auf die kleine Insel Čiovo, und ich legte eine Pause an einer tollen Beachbar ein, bei Sonnenuntergang, mit chilliger Musik und Afterburner-Stimmung. Schließlich ging es über Trogir zurück zum Hotel JADRAN  inSeget Donji.
Eigentlich wollte ich nur einrollen und mein Knie testen. Dann jedoch fand ich mich im Hochgebirge wieder, es ging auf ueber 200 m in kürzester Zeit. Jetzt ist das knie, na ja, dicklich, und die Oberschenkel brennen leicht - lange nicht mehr trainiert!

 

Trogir

Hotel Jadran

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok