Große, böse Stadt

DSCN6680

Freitag, 20. Juli, 2018

Nun ging es auf nach Manchester. Vorbei an Industrieanlagen, Containerterminals und dem Stadion von Manchester United in Old Trafford fuhren wir ins Herz der Metropole und legten im Castelfield Quay an. Früher wurden hier die Waren der Narrowboats zum Weitertransport auf Pferdewagen entladen. Nun dienen die alten Industrieanlagen als Museen oder werden als Kneipen bzw. Restaurants benutzt. Gleich oberhalb des Kanals rattern Tag und Nacht Eisen- und Straßenbahnen, und der Straßenlärm ist ebenfalls all gegenwärtig.
Beim Stadtbummel bemerkten wir die Spannung, die in der Luft lag. Wie aufgeladen sausten die Menschen hektisch umher, und alle schienen nur den Feierabend an diesem Freitag zu warten, um in die Kneipen zu gehen, und es krachen zu lassen. In dem Roman “Saturday Night and Sunday Morning” von Silitoe wird genau diese Situation beschieben.
Als wir die sehr interessant gestaltete Eingangshalle des Rathauses fotografierten, wurden wir aufs übelste beleidigt. Ein runter gekommenes Pärchen, das angab, obdachlos zu sein, beschwerte sich im derbsten Englisch darüber, sie fotografiert zu haben. Ein Sicherheitsbeamter beschrieb die Gegend um das Rathaus als verrucht, und riet uns dort nicht mehr zu fotografieren.
Dann fing es auch noch an in Strömem zu regnen, und so verzogen wir uns frustrtiert auf unser Boot, wo wir noch bis spät in die Nacht das Gröhlen der Besoffenen und die Polizeisirenen hörten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok