2016 Bonn

2016 Bonn 21. - 29. Juli, 2016

Text: Axel Vette; Fotos Axel Vette + Unbekannt

DSCN6179Vereinsfahrt nach Bonn

Die diesjährige Vereinsfahrt des RSC Rot-Gold Bremen ging in die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn, wo wir am Bundes-Radsport-Treffen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) teilnahmen.
In der einen Woche führten verschiedenste RTFs durch das bonner Umland: Drachenfels, Eifel-Ausläufer, Westerwald. Dabei radelten wir zehn Rennradfahrer aus Bremen zusammen 3.444 Kilometer und erklommen viele Höhenmeter. Das Wetter war uns bis Mittwoch hold: viel Sonne und kaum Regen. Ab Donnerstag ergossen sich starke Regenschauer auf die Häupter der gequälten Radfahrer. Im wesentlichen hatten die Organisatoren schöne Routen ausgearbeitet. Allerdings führten die Strecken auf holprigen Asphalt und gelegentlich hinderten Barrieren die Weiterfahrt.
Die vier mitgereisten Frauen unternahmen ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm: Besuch des Drachenfels, Bootsfahrt auf dem Rhein und Willi Brandts Wirkungsstätte in Unkel.
Abends traf man sich zum gemeinsamen Abendessen in verschiedensten Lokalitäten, um den Tag bei einem gepflegten Kölsch und leckeren Speisen ausklingen zu lassen.
Das „Hotel zur Post“ in Bonn-Beuel bot meinen Vereinskameraden und Vereinskameradinnen Unterkunft. Susanne und ich dagegen hatten unser Lager im Hotel Krug im Stadteil Poppelsdorf aufgeschlagen, welches zwar ein gutes Frühstücksbuffet bot, aber ansonsten nicht unsere ungeteilte Zustimmung fand (keine Handtuchhalterung an der Wand, Dusche mit Klebeband befestigt, W-Lan-Empfang ungenügend). Vor allem wurden Mängel spät oder gar nicht behoben. Jedoch war dieses Hotel nahe von Horst+Inge gelegen, die wir häufig besuchten, und die sich herzlich um uns kümmerten: Inge wusch meine Radwäsche und Horst kochte leckeres Abendbrot.
Ein Ausflug nach Koblenz und hinauf zur Festung Ehrenbreitstein rundete unsere Reise in das Rheinland ab.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.