• IMG_7235.JPG
  • IMG_7244.JPG
  • IMG_7248.JPG
  • IMG_7273.JPG
  • IMG_7302.JPG
  • IMG_7312.JPG
  • IMG_7319.JPG
  • IMG_7331.JPG
  • IMG_7334.JPG
  • IMG_7351.JPG
  • IMG_7358.JPG
  • IMG_7377.JPG
  • IMG_7378.JPG
  • IMG_7383.JPG
  • IMG_7400.JPG
  • IMG_7404.JPG
  • IMG_7426.JPG
  • IMG_7431.JPG
  • IMG_7447.JPG
  • IMG_7456.JPG

2014 Radtour NL + D

Beitragsseiten

Sonntag, 24. August, 2014

14. Tag – Axel meint: „kennst Du den?“

Abfahrt: 9:15 Uhr – Tageskilometer: 111

Sande – Dangast – Varel – Burhave – Blexen – Bremerhaven

Es war bei der Abfahrt zwar kühl, regnete jedoch nicht. Teil auf kleinen Straßen, teils auf Schotterwegen ging die Fahrt zuerst nach Dangast, dann meist am Deich entlang nach Burhave und weiter bis nach Blexen, wo wir die Fähre nach Bremerhaven nahmen.

Glücklicherweise machtne wir gerade eine Mittagspause, als es kräftig zu regnen anfing und uns zu einem längeren Stopp veranslasste.

Ewald hatte schon gestern über Armprobleme geklagt, die sich heute noch verschlimmerten. Um ein wenig abzulenken, erzählte ich diverse Witze, die ein bisschen von den Schmerzen ablenken sollten. Fluchend über jedes Schlagloch, das Ewald Schmerzen zufügte gelangten wir nach Fischtown. Dort stiegen wir in den Zug nach Bremen, weil wir die Möglichkeit hatten dort in unseren eigenen Betten zu nächtigen. Die Fahrt mit der Bahn verzögerte sich, weil ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden war, und wir uns mit den Rädern in einen Linienbuszwängen mussten.

In den eigenen vier Wänden ist es eben doch am schönsten. Zur Feier des Tages hatte Susanne Nudeln mit Radlermotiv gekocht!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.